25
Sat, Jun
47 New Articles

Bastia/Korsika: Sperrung des Bastia-Tunnels vom 18.02 bis zum 11.03, Anwohner äußern ihre Besorgnis

Korsika Bastia-Tunnel gesperrt vom 18.02 bis zum 11.03

Bastia
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Weniger als einen Monat vor der Schließung des Bastia-Tunnels für Asbestsanierungsarbeiten, hielt das Rathaus am Mittwoch, den 19. Januar, die erste von drei öffentlichen Sitzungen ab, die darauf abzielten, den Einwohnern die geplanten Maßnahmen der bevorstehende Schließung des Bastia Tunnel, für einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss in der Stadt vorzustellen. 

Während das Thema derzeit die Diskussionen vieler Einwohner von Bastia und Umgebung erfasst, sind am Mittwoch, dem 19. Januar, nur etwa zwanzig anwesend, fast so viele wie das gesamte Präsentationsteam: Gemeinde, Bauleiter, Vertreter der Eisenbahnen von Korsika und der umliegenden Gemeinden von Bastia.

Wie auch immer, sagt der Bürgermeister von Bastia Pierre Savelli, “man kann uns nicht vorwerfen, dass wir nicht kommuniziert haben. Ich weiß, dass sich die Leute manchmal nicht viel bewegen, aber auf jeden Fall hatten die Leute, die kamen, wirklich interessante Fragen und Vorschläge, die uns ermöglicht haben, bei bestimmten Themen voranzukommen und andere Fragen für die dreiwöchige Arbeit vom 18. Februar bis zum 11. März zu klären."

 

33.000 Fahrzeuge pro Tag

Normalerweise passieren täglich rund 33.000 (in der Saison ein vielfaches mehr) Fahrzeuge den Tunnel. Es sind sogar 50 % des täglichen Verkehrs, der in Bastia zirkuliert, der den Tunnel nutzt. Lange Staus, ein Hindernisparcours auf dem Weg zur Arbeit und mangels Parkplätzen verlassene Geschäfte in der Innenstadt, die Sorgen der Anwohner sind also zahlreich.

Es ist jedoch unmöglich, die Arbeit zu kürzen, geben die städtischen Dienste an: Studien, die 2018 durchgeführt wurden, stellten das Vorhandensein von Asbest in den Bürgersteigen fest. Wenn es im derzeitigen Zustand nicht gefährlich sei, „sind die Vorschriften rund um Asbest sehr restriktiv“, heißt es, daher die Notwendigkeit, es zu entfernen.

Insgesamt müssen 5.600 Tonnen Asbest entfernt werden. Die Kosten des Projekts werden auf 3,8 Millionen Euro geschätzt und teilweise vom Staat im Rahmen eines außergewöhnlichen Investitionsprogramms finanziert, präzisiert der Bürgermeister Pierre Savelli.

Bastia-Tunnel Richtung Süden

Stärkung des öffentlichen Verkehrs

“Unser Ziel ist es natürlich sicherzustellen, dass wir diese Zeit bestmöglich überstehen“, sagt Pierre Savelli. Um den Schaden zu begrenzen, wurde bereits eine Reihe von Maßnahmen angekündigt: Erstens, um die Versorgung mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erleichtern, indem die Kapazität und die Zugpassagen der Chemins de Fer de la Corse erhöht werden und für den gesamten Zeitraum, sind die Züge auf dem Abschnitt Bastia-Casamozza kostenlos.

Auch das CAB-Busnetz sollte verstärkt werden, wird uns versichert. Aber in diesem Punkt gibt es noch viele Unklarheiten: Das angestrebte freie (kostenlose) Netz ist derzeit noch nicht entschieden, und falls bereits eine Erhöhung der Durchfahrtsfrequenz des Shuttles für die Arinella geplant ist, das Programm für die andere Linien wurden noch nicht definiert.

Förderung sanfter Mobilität für Bastia und Umgebung

Ein weiterer vorgeschlagener Weg zur Verbesserung des Verkehrsflusses in der Stadt: Förderung sanfter Transportmittel. So wird der Scooter-Selbstbedienungsservice verstärkt, Elektrofahrräder zur Langzeitmiete angeboten und neue Radwegerouten ausgewiesen. Eine Chance für das Rathaus, diese ökologischeren Fahrten langfristig zu fördern.

Für diejenigen, die keine andere Wahl haben, als ihr Auto zu nehmen, Vorsicht: Mehrere Achsen werden modifiziert. Der Verkehrsplan, der in Absprache mit den Rettungsdiensten ausgearbeitet wurde, zielt darauf ab, die Bewegung ihrer Fahrzeuge zu erleichtern. Um Verkehrsbehinderungen so weit wie möglich zu vermeiden, werden Arbeiten auf öffentlichen Straßen verboten und die Ankunft von Schiffe  im Hafen von Bastia auf 05:30 Uhr vorverlegt (sonst 07:00 Uhr).

Schließlich sollen auch weitere Parkplätze das Licht der Welt erblicken – einer wird sich im Hof ​​des Schulparkplatzes Campanari befinden und zwischen 50 und 60 Autos aufnehmen können.

 

 

1 & 1