21
Tue, May
45 New Articles

Ghisonaccia/Korsika: Katastrophenfall ausgelöst, Zehn Menschen vor dem Ertrinken gerettet.

Ghisonaccia/Korsika: Zehn Personen vor dem Ertrinken gerettet

Ghisonaccia
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Starke Strömung und Wellengang sorgten gestern Sonntag den 21. Mai für eine fast Katastrophe. 

Am Strand  “Plage de Vignale“ bei Ghisonaccia, wo sich die Feriendörfer Marina d’Oru, Marina d’Erba Rossa und der Campingplatz Arinella Bianca befinden, herrschte am Sonntag 21. Mai Wetter bedingt hoher Wellengang und starke Strömung in Strandnähe.

Am Sonntag, dem 21. Mai befanden sich zehn Menschen am Strand des Campingplatzes Arinella Bianca in Ghisonaccia in Schwierigkeiten. Alle wurden gerettet. Ein 17-jähriger Mann wurde wegen vorzeitigem Ertrinken behandelt.

 

Plage de Vignale starke Strömung und Wellengang

Gegen 18:00 Uhr. befanden sich drei Personen, 150 Meter vom Strand entfernt in Seenot, worauf sich 7 Personen, darunter 2 Rettungsschwimmer vom Campingplatz Arinella Bianca zur Hilfe eilten. Letztere wurden jedoch wiederum von den Wellen und Strömung erfasst.

In der Pressemitteilung der Seepräfektur Korsika, wurde bekannt gegeben dass wegen der hohe Anzahl betroffenen Personen, der Katastrophenstatus ausgelöst wurde. Cross Med, Hubschrauber der Nationalgendarmerie, der zivile Sicherheitshubschrauber Dragon 2B und mehrere Rettungsfahrzeuge wurden mobilisiert.

 

Ghisonaccia/Korsika: Zehn Personen vor dem Ertrinken gerettet

 

Dank eines in der Nähe stationierter Jet-Skis-Club konnten alle zehn Personen gerettet und an den Strand gebracht werden. Unter den geretteten Badegästen hätten zwei Menschen „viel Wasser“ verschluckt, teilen die Feuerwehr und der Rettungsdienst von Haute-Corse mit.

Nur ein Schwimmer, ein junger Mann von 17 Jahren, der zu der ersten Gruppe von drei Menschen in Schwierigkeiten gehörte, wurde medizinisch versorgt, weil er zu ertrinken drohte, fügt die Seepräfektur Mittelmeer hinzu.

 

 

 

1 & 1