25
Thu, Apr
45 New Articles

Balagne/Korsika: Großbrand zwischen Pigna und Santa Reparata bis jetzt 250 Hektar niedergebrannt, mehrere Personen wurden evakuiert

Korsika: Großeinsatz der Rettungskräfte in der Balagne

Balagne
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein Großaufgebot  von Rettungskräfte und Feuerwehr sind derzeit im Einsatz bei einem Brand in der Stadt Pigna. 

Der Vorfall ereignete sich am Dienstag, 25. Juli, gegen 22:00 Uhr. In der Stadt Pigna in der Balagne. Die Feuerwehrleute bemerkten zwei unterschiedliche Brandausbrüche: den ersten in der Nähe des Klosters Corbara und den zweiten zwischen Pigna und Aregno.

 

Angeregt durch plötzliche und heftige Böen mit Geschwindigkeiten von mehr als 125 km/h, schlossen sich die Brände schnell zusammen und bedeckten eine große Fläche, insbesondere in Richtung Monte San Anghjelu und Santa Reparata di Balagna.

Großbrand in der Balagne/Korsika

 

Zwischen 250 und 300 Hektar brannten

Wenn auch noch kein genaues Ausmaß ermittelt werden kann, ist um 02:00 Uhr morgens schätzungsweise eine Fläche von 250 bis 300 Hektar verbrannt, auf dem es viele Olivenbäume gab.

Rund 200 Feuerwehr und Rettungskräfte sind  derzeit im Einsatz,  darunter Verstärkung aus Corte und Bastia. In Santa Reparata di Balagna, einer Gemeinde, in der das Risiko einer Ausbreitung besteht, wurde ein Kommandoposten für Rettungseinsätze (COS) eingerichtet. Die Feuerwehr konzentriert sich daher darauf, zu verhindern, dass die Flammen die ersten Häuser erreichen. 30 Häuser wurden gesichert.

Auch wenn die Behörden die Bewohner dazu auffordern, bis auf weiteres in ihre Häuser und Wohnungen zu bleiben, versammeln sich viele Anwohner auf dem Kirchplatz, um die Entwicklung der Flammen zu verfolgen. Das Gemeindehaus von Santa Reparata di Balagna wurde von der Gemeinde geöffnet und bietet Vorräte an. Derzeit wurden in der Stadt keine Evakuierungen angeordnet.

 

 

 

 

 

1 & 1