30
Mon, Nov
58 New Articles

Bouches du Rhône/Frankreich: Über 1400 Rettungskräfte im Einsatz. Touristen fliehen aus der Region von Marseille

Feuer Bouches du Rhône

Provence-Alpes-Côte d'Azur
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Hitzewelle und der Mistral Wind führen weiterhin zu katastrophalen Waldbränden im Süden von Frankreich.

Die Stadt Martigues wurde durch Flammen bedroht, Wohnhäuser wurden evakuiert. Ein Brand verwüstete fast 1.500 Hektar Vegetation zwischen Martigues (Bouches-du-Rhône) und der Mittelmeerküste. Es ging am Dienstag, dem 4. August, gegen 18 Uhr los. Mehr als 2.700 Menschen wurden über Land und Meer evakuiert, trotz hohen Wellengangs.

Viele Bewohner wurden von Feuerwehrleuten, Polizisten, Seerettern, der maritimen Präfektur und Einzelpersonen evakuiert. Einige Häuser brannten nieder und fast 1.500 Hektar an der Côte Bleue, einem Naturerbe der Bouches-du-Rhône zerstört.

In Rognac, zwischen Rognac und Vitrolles, am Rande der Autobahn A7, brach ein weiteres Feuer aus. 500 Feuerwehrleute sind vor Ort, um die Flammen zu bekämpfen. Dieses Feuer hat nichts mit dem von Martigues zu tun. Die Autobahn A7,  Marseille – Lyon ist gesperrt

Melden Sie sich über unseren kostenlosen Newsletters-Service an, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn neue Informationen verfügbar sind.

1 & 1