20
Thu, Jan
45 New Articles

Militärübung rund um Korsika: “Polaris 21“, 6.000 französische und ausländische Soldaten rund um Korsika.

Kampf gegen Drohnen an Bord des Flugzeugträgers Charles de Gaulle. Sirpa-Marine

Korsika
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

In den Nächsten Tagen wird es Hektik rund um Korsika mit der Militärübung “Polaris 21“. 

Eine Vorbereitung auf den Kampf mit hoher Intensität, der von der französischen Marine im Süden Korsikas geführt wird. 6000 engagierte Soldaten, 25 Kriegsschiffe, 65 Flugzeuge oder Hubschrauber und 5 verbündete Länder, die mit dieser Militärübung verbunden sind.

Der Konteradmiral der französischen Marine Emmanuel Slaars, leitet diese Übung vom Tonnerre, einem amphibischen Hubschrauberträger:

Militärübung rund um Korsika: “Polaris 21" Hubschrauberträger Tonnerre

 

 "Polaris ist eine Übung, die von der französischen Marine vorbereitet und durchgeführt wird, sie kombiniert die Fähigkeiten von Heer, Luftwaffe und Weltraum. Dies umfasst ein Szenario zunehmender Komplexität, das sehr realistisch ist mit der Ausbildung von Operationen auf hoher See, an der Küste Korsikas, über Land und das Meer an Land insbesondere auf der Insel. Wir qualifizieren dieses hohe Trainings-Aktionsspektrum, dazu gehören auch Aktionen im Cyber-Umfeld und auch Interaktionen mit Systemen und Geräten, die sich im Weltraum befinden".

Zwei Task Forces treffen aufeinander, eine blaue, eine rote.

Militärübungsplan rund um Korsika: “Polaris 21“,

Auch Landübungen werden im äußersten Süden von Korsika stattfinden.

"6000 Soldaten sind im Einsatz, darunter 4000 Matrosen, darunter amerikanische, italienische, spanische, griechische und britische Matrosen. Diese Matrosen anderer Nationalitäten trainieren mit uns bei dieser Polaris-Übung und unterstreichen damit die Interoperabilität unserer Marine und unserer Armeen.“, das heißt unsere Fähigkeit, _effektiv zwischen Verbündeten zusammenzuarbeiten.

 

1 & 1