29
Mon, May
48 New Articles

Canyoning, Wandern, Bergsteigen: Welche Sicherheitsregeln sind zu beachten?

Korsika: Outdoor-Sportaktivitäten, Wanderungen, Bergsteigen und Canyoning.

Korsika
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Die Urlaubsaison auf Korsika hat begonnen. Sonnige Tage sorgen nicht nur für einen Strandurlaub, viele nutzen den Urlaub auch für Outdoor-Sportaktivitäten. Hier ein paar Hinweise zu ihrer Sicherheit bei Wanderungen, Bergsteigen und Canyoning-Ausflügen. 

Die sonnigen Tage kommen und damit auch die Touristen. Während sich so einige für einen ruhigen Strandurlaub entscheiden, werden Outdoor-Sportaktivitäten immer beliebter. Leider gibt es noch viele die sich schlecht auf die Aktivitäten vorbereiten, mangelnde Vorbereitung kann für Praktizierende gefährlich sein. Damit Ihnen ein Unfall die schöne Zeit nicht verdirbt, gilt es einige Sicherheitsregeln bei Ihren Wanderungen, Bergsteigen z.B. GR20 oder Canyoning-Ausflügen zu beachten.

 

Sicher auf der Wanderroute und Bergsteigen:

Zuerst wählen sie ihre Wanderroute, das Ziel und benötige Zeit aus, sie sollte ihrer Erfahrungen und den körperlichen Fähigkeiten angepasst sein. Beachten sie die möglichen Höhenunterschiede. vor allem beim Bergsteigen wählen sie eine passende Bekleidung, festes Schuhwerk, Regenjacke und zusätzlich wärmere Kleidung, in den Höhenlagen kann es schnell zu Temperatursturz kommen und je nach Höhenlage auch schon mal Stürmisch werden und auch zu Schneefall kommen.

Denken sie an Verpflegung und genügend Flüssigkeit. Zusätzlich sollte in ihrem Rucksack, ein Erste-Hilfe Set, ein Alarmmittel, für die Späte Rückkehr eine Taschenlampe bzw. Stirnlampe sein.

Es ist soweit der Tag der Wanderung. Letzte Vorkehrungen vor dem Aufbruch: Prüfen sie die Wettervorhersage auch vom Tag und Nacht zuvor. Sturm und Regen könnten ihre Wanderroute schwieriger machen. Umgestürzte Bäume, Matsch und Nässe durch Regen könnte ihre Route schwieriger machen und die Dauer verlängern.

Vermeiden sie möglichst alleine auf Tour zu gehen, betreten sie nie alleine den weitläufigen Maquis, informieren sie Angehörige und oder Freunde vor der Abreise, nennen sie das Ziel, etwa die Dauer und Rückkehrzeiten. Respektieren sie die Natur, hinterlassen sie keinen Müll auf ihrer Wanderroute.

 

Für ein sicheres Canyoning:

Einer der besonderen Eigenschaften auf Korsika sind die vielen Wasserläufen, ein kleines Paradies für den Canyoners. Canyoning besteht aus dem Abstieg von Wildbächen, Bächen oder Flüssen mit oder ohne Kanu oder ständiges Wasservorkommen. Der als eigenständiger bestehender Sport, erfordert eine gute körperliche Verfassung und Schwimmkenntnisse.

Einmal Canyoning auf Korsika. Für jeden Anfänger oder unerfahrenen Praktiker ist  die Anwesenheit eines spezialisierten Ausbilders unerlässlich, er wird sie begleiten, den passenden Parcours für sie auswählen. Für geübteren Klippenspringen oder Kanufahrer, wird er  auf dem an sein Niveau angepassten Parcours auswählen und  beraten.

Vor jedem Ausflug ist die Anwesenheit eines spezialisierten Ausbilders für jeden Anfänger oder unerfahrenen Praktiker unerlässlich. Er kann den angehenden Canyoning-Fahrer und den etwas Geübteren des Klippenspringens auf dem an sein Niveau angepassten Parcours beraten. Jede Zone hat somit ihren Schwierigkeitsgrad, der je nach Erfahrung und Geschicklichkeit zugänglich ist oder nicht.

Eine der Sicherheitsstandart entsprechend geeignete Ausrüstung sollte vorhanden sein. Das Tragen eines Helms ist Pflicht, Gurte, Seile, Verbindungsmittel, Karabiner und Anschlagpunkte müssen in einwandfreiem Zustand sein, gutes Schuhwerk, ein passende intakter Neoprenanzug.

Für Canyoning -Anfänger, Kinder gibt es Anfängerkurse wo das Material gemietet werden kann. Erfahrende Ausbilder werden sie bei ihrem ersten Canyoning begleiten.

 

Ebenso wie beim Wandern und Bergsteigen ist es unerlässlich die Wettervorhersage zu überprüfen.


Bitte beachten sie die von den Wetterdiensten und Präfekturen gegebenen Warnmeldungen. Bei einem roten oder orangen Wetteralarm ist das Canyoning verboten. Auch wenn über ihnen ein wolkenloser Himmel ist, sollten sich achtsam sein wenn sie in ihre Nähe das Donnern eines Gewitters hören. Hier sollten sie den Wasserlauf und das Ufer verlassen, es besteht die Gefahr in wenigen Minuten einer Sturzflut.

 

Wie verhalte ich mich bei einem Unfall?

Auch wenn sie alle Vorsichtsmaßnahmen eingehalten haben, kann es zu einem Unfall kommen oder sie sind Zeuge eins Unfalls. Es ist wichtig das sie Ruhe bewahren, mit der Rufnummer  “112“ erreichen sie den Rettungsdienst. Geben Sie dann den Unfallort und den Gesundheitszustand des oder der Opfer an. Wenn sie helfen können, tun sie diese aber ohne sich selber in Gefahr zu bringen.

 

 

 

 

 

 

1 & 1