25
Sat, Jun
47 New Articles

Kriminalität/Korsika: Bilanzen von Kriminalität aufkommen auf Korsika für das Jahr 2021

Korsika, Kriminalität aufkommen für das Jahr 2021

Divers
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Ein Anstieg der Sicherstellungen von Betäubungsmitteln und  Waffen, dagegen registriert man einen leichten Rückgang der Einbrüche...

Die Zahlen für die Kriminalität auf Korsika liegen vor. Diese Statistiken werden auf der Ebene des Departements erstellt, aber einige allgemeine Trends lassen sich auf der ganzen Insel beobachten.

Es wurden mehr Betäubungsmittel beschlagnahmt

Die Sicherstellungen von Drogen nehmen auf ganz Korsika zu. In Corse-du-Sud beschlagnahmten die Behörden 108 kg mehr Cannabisgras und -harz als 2020. In Haute-Corse sind es 36 kg.

 

Dass Beschlagnamen von Waffen nahm 2021 zu

Im Jahr 2021 wurden auf der Insel insgesamt 1.105 Waffen beschlagnahmt, das sind 268 Waffen mehr als im Jahr 2020. Dieser Anstieg bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass mehr Waffen im Umlauf sind. Für Haute-Corse zum Beispiel erklärt sich der Anstieg teilweise durch die Tätigkeit der Polizei- und Gendarmeriedienste. „Bei jeder Kontrolle und  Verhaftung wegen Betäubungsmitteln werden Schusswaffen beschlagnahmt, erklärt Arnaud Viornery, der Staatsanwalt von Bastia. Und jetzt werden Schusswaffen in Fällen häuslicher Gewalt systematisch beschlagnahmt, unabhängig davon  ob es sich um legal erworbenen Waffen handelt oder nicht.“

Es wurden weniger Einbrüche auf der Insel registriert

Die Einbrüche sind auf der ganzen Insel zurückgegangen. In Corse-du-Sud gingen sie um 28 % zurück. In Haute-Corse 19 %.

Die Priorität der häuslichen Gewalt

Denn auch diese polizeilich beobachtete Gewaltkategorie nimmt zu. Nach Angaben der Dienststellen der Präfektur könnte dies durch eine Zunahme der Denunziationen seitens der Opfer in einem Kontext erklärt werden, Mut zum freien Reden. 2021 wurden 489 Gewalttaten dieser Art registriert, gegenüber 461 im Vorjahr. Auf diesem Gebiet ist der nötige Aufklärungsbedarf nach wie vor hoch.

Im Jahr 2022 bleibt dies eine Priorität für die Behörden von Haute-Corse. Der Staatsanwalt von Bastia “Arnaud Viornery“ sagt, er wolle „höchste Qualität und Reaktionsfähigkeit bei den Ermittlungen aufrechterhalten“. Er plädiert für eine bessere Unterstützung der Opfer, sowohl auf der Polizeistation als auch in den Brigaden. Die Unterstützung  durch Opferhilfevereine und auch durch eine bessere forensische Betreuung. Er erinnert sich, dass Anfang des Jahres eine medizinisch-gerichtliche Einheit ihre Türen öffnete. Folge der Zunahme innerfamiliärer Gewalt: Übergriffe auf Menschen  zu denen diese Gewalt gehört  nehmen zu. 2021 wurden 805 vorsätzliche Angriffe registriert gegenüber 750 im Vorjahr.

Eine ähnliche Anzahl von Unfällen wie 2019

Die Zahl der Verkehrsunfälle ist im Vergleich zu 2020, einem Jahr der Ausgangssperre und damit des reduzierten Verkehrs, gestiegen. Im Jahr 2021 kamen 29 Menschen auf den Straßen Korsikas ums Leben, verglichen mit 30 im Jahr 2019.

 

1 & 1