29
Mon, Nov
58 New Articles

COVID-19/Berlin: Ein Jahr Covid-19 in Deutschland

Deutschland und seine Pressekonferenzen über Covid-19

Berlin
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Was bleibt nach einem Jahr Covid-Pandemie in den Köpfen der Deutschen. Noch nie gab es so viele Pressekonferenzen in den vergangenen 12 Monaten.

Egal ob Ministerpräsidenten, Gesundheitsminister, Ärzte und Forscher, jeder meint er müsse etwas zu dem Thema sagen, es vergeht nicht einen Tag wo nicht jemand eine Pressekonferenz hält und das wiederholt was schon vor ihm einer gesagt hat. Es lässt den bitteren Nachgeschmack, das zu viel Zeit für Aufsetzen und das Halten von Reden verschwendet wird, Handeln wäre hier besser angesagt.

 

Man mag denken was man will von Frau Merkel, hat Sie doch als einzige konstruktive Reden gehalten. Obwohl die Bundesländer Ihr Steine in den weg legten, lag bzw. liegt Sie nicht so falsch mit einem strengen Lockdown.

Es werden Pressekonferenzen gehalten wann man in Apotheken einen schnelltest vornehmen kann, in dieser Zeit werden in Frankreich Impfungen in Apotheken vorgenommen (ab Mitte März).

Man kann ja verstehen das Wahljahr ist und die Medien das beste Mittel für einen Wahlkampf ist, doch sollte man die vorhandenen grauen Zellen dafür einsetzen, Lösungen zu finden und nicht um Texte zu schreiben oder Reden zuhalten.

Melden Sie sich über unseren kostenlosen Newsletters-Service an, um Benachrichtigungen zu erhalten, wenn neue Informationen verfügbar sind.

1 & 1